Initiiert vom BPW

Nächster Equal Pay Day: 17. März 2020

Partner

  • Logo ULA
  • Logo Women Speaker Foundation
  • Logo Blaesy & Cie.
  • Logo GE Germany
  • Logo Ada Lovelace Festival
  • Logo herCAREER
  • Logo women&work
  • Logo women&work
  • Logo Spitzenfrauen fragen Spitzenkandidaten
  • Logo Berliner Erklärung
  • Logo Take Off Award

Der Equal Pay Day in diesem Jahr hatte das Schwerpunktthema "Viel Dienst, wenig Verdienst - Entlohnung in den Gesundheitsberufen"

Dafür haben sich in Ulm/Neu-Ulm viele Frauenorganisationen zu einem großen Aktionsbündnis zusammengetan. Das alleine war schon ein toller Erfolg.

Wenn frau anfängt über das Thema nachzudenken, wird sehr schnell deutlich, dass uns das alle betrifft, auch wenn wir selber vielleicht gar nicht in den Gesundheitsberufen tätig sind. Die Lohnlücke von 22% (in BaWü sogar 25% - der EU Durchschnitt liegt bei 17%, das heißt Deutschland ist bei diesem Thema eines der Schlusslichter) ist zu 1/5 auf die Lohnungleichheit in den Dienstleistungsberufen, das heißt auch auf die Gesundheitsberufe zurück zu führen.

Der Fachkräftemangel im Gesundheitsbereich, ist schon jetzt ein Problem und wird sich zukünftig weiter zuspitzen. Das heißt, unsere Infrastruktur, die wir brauchen wenn ein Angehöriger krank oder pflegebedürftig wird, steht auf dem Spiel. Und meistens sind es dann wieder die Frauen, die Ihren Beruf zurückstecken um die Pflege zu übernehmen.

Hier sollten wir ein klares Zeichen setzen und auf diesen Missstand aufmerksam machen.

Es gab zwei große Aktionen in Ulm/Neu-Ulm:

Am Dienstag 19. März 2013 um 20 Uhr an der VH Ulm, Einstein Haus, Club Orange eine Podiumsdiskussion mit dem Thema:

„Viel Dienst, wenig Verdienst – Entlohnung in den Gesundheitsberufen“

Das Podium war hochkarätig besetzt:

  • Maria Winkler, Bezirksgeschäftsführerin Verdi Ostwürttemberg-Ulm
  • Barbara Klingler-Volswinkler, Beauftragte für Chancengleichheit für das nichtwissenschaftliche Personal am Klinikum Ulm
  • Hilde Mattheis MdB pflegepolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion
  • Rainer Schoppik, Kfm. Klinikdirektor Uniklinik Ulm
  • Dr. Sabine Schwenk Geschäftsführerin der AOK Ulm/Biberach

Der Abend wurde von unserer 1. Vorsitzenden Frau Ann-Kathrin Kühr moderiert und so entstand nach der Podiumsdiskussion noch eine rege Beteiligung vom Publikum.

Am Mittwoch 20. März 2013 11-12 Uhr auf dem Neu-Ulmer Petrusplatz eine Luftballonaktion unter dem Motto:

„Das ist doch zum In-die-Luft-Gehen“

Bei der Luftballonaktion sprach Frau Bürgermeisterin Wanke Grußworte, Frau Bürgermeisterin Mann übernahm den Start der Luftballonaktion. Außerdem wurden Taschen mit Infomaterial und Ballons verteilt und zu Gesprächen und Diskussionen eingeladen.

 

Hier finden Sie alle BPW Clubs in Deutschland.

BPW Germany Club-Karte
Logo Amazon Smile